Digitale Daten sind eine wichtige Grundlage für uns, Ihnen den bestmöglichen Service und eine hervorragende Behandlung zu ermöglichen. Unser wichtigstes Kapital ist aber das Vertrauen unserer Patienten und Interessenten. Diese Daten zu schützen und sie nur so zu nutzen, wie es unsere Patienten und Interessenten von uns erwarten, hat für uns höchste Priorität. Deshalb ist das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für uns selbstverständlich. Ferner ist es uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden.

  1. • Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus dem Angebot des Portals der DR. FONTHEIM GmbH & Co. KG und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Diese Daten sind nicht personenbezogen; wir können also nicht nachvollziehen, welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat. Diese Protokolldaten werden lediglich statistisch und zur Optimierung unseres Webangebotes ausgewertet.
  2. • Eine Ausnahme besteht innerhalb des Internetangebotes mit der Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (eMail-Adresse, Name, Anschrift) zur Durchführung eines Erstkontaktes mit unserer Klinik. Dabei erfolgt die Angabe dieser Daten durch Nutzerinnen und Nutzer ausdrücklich freiwillig. Die dadurch gesammelten Informationen werden an die zuständige Abteilung in unserem Unternehmen weitergeleitet. Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir hierzu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie uns vorab Ihre Zustimmung gegeben haben. Die Inanspruchnahme aller angebotenen Dienste ist auch ohne Angabe solcher Daten beziehungsweise unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms möglich.
  3. • Sie können alle allgemein zugänglichen Seiten benutzen, ohne dass Cookies gesetzt werden.
  4. Wir gewährleisten die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten
    dadurch, dass

    1. » unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Verschwiegenheitspflichten zu wahren haben,
    2. » unsere Sicherheitsvorkehrungen in angemessenem Umfang dem aktuellen Stand der Technik entsprechen,
    3. » unsere Systeme regelmäßig auf Sicherheit überprüft werden, damit wir nachhaltig vor etwaigen Schädigungen, Verlusten und Zugriffen auf bei uns vorgehaltene Daten schützen können,
    4. » und für die Einhaltung und Umsetzung der Datenschutzbestimmungen der betriebliche Datenschutzbeauftragte sorgt